Erfolg bei Jugend forscht

Israa Harb vom Robert Blum Gymnasium hat im Regionalwettbewerb Jugend forscht den ersten Platz im Bereich Arbeitswelt erhalten und nimmt somit am Landeswettbewerb Jugend forscht teil. Außerdem hat sie den Sonderpreis der Deutschen Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfung e.V. (DGZfP e.V.) erhalten. Ein schöner Erfolg!
Thema der Arbeit: “Wie gefährlich ist die Strahlung, die durch die Handynutzung entsteht?”

Weitere Informationen über Israa Harbs Projekt gibt es hier in einem Artikel der Berliner Woche.

Interesse an Jugend forscht bekommen? Dann melde Dich bei Herrn Schmidt. (schmidt@robert-blum-schule.de)