Sprachbildungskonzept

Am Robert Blum Gymnasium wird die Bildungssprache durchgängig in allen Fächern vermittelt. Dabei beruht das Sprachbildungskonzept der Schule auf mehreren Säulen: Zum einen werden Methoden der Texterfassung (Lesemethoden) und fachspezifischen Textproduktion (z.B. Bildanalyse oder Versuchsbeschreibung) in den Fächern arbeitsteilig eingeführt und gezielt eingesetzt. Das bedeutet, dass Sprachbildung nicht allein im Fach Deutsch stattfindet, sondern dass die Lernenden sich auch im Fach Mathematik mit den sprachlichen Anforderungen bewusst auseinandersetzen bzw. diese erlernen.

Zum anderen wird der Vertretungsunterricht gezielt dafür genutzt, sich mit Sprache zu beschäftigen. Dabei wurden von den Fächern spezielle sprachbildende Vertretungsmaterialen entwickelt. Es gibt darüber hinaus auch die Möglichkeit, in den Vertretungsstunden zu lesen oder die  Rechtschreibung eigenständig mithilfe eines Übungsbuches zu festigen.