Wahlpflichtbereich Klasse 10

In der 10. Klasse haben alle Schüler/innen im Wahlpflichtbereich Unterricht in zwei Wahlpflichtfächern.

Die Wahl erfolgt aus organisatorischen Gründen bereits im zweiten Halbjahr der 9. Klasse zu einem von der Schulleitung festgelegten Termin. Rechtzeitig vorher findet eine Informationsveranstaltung für die Schüler/innen und ihre Eltern statt.

Unsere Schule hat sich dafür entschieden, die Wahlpflichtfächer in Klasse 10 als sogenannte Profilkurse zu gestalten, die in besonderem Maße auf die Arbeit und die Anforderungen in den Leistungskursen der Oberstufe vorbereiten sollen.

Aus diesem Grund umfasst das Angebot sehr viele Fächer, welche Kurse letztlich zustande kommen, ist abhängig von den Wahlen der Schüler/innen. Daraus ergibt sich auch, dass evtl. nicht jede Fächerkombination möglich ist. Bei der Wahl geben die Schüler/innen deshalb und auch für den Fall, dass ihr Wunschkurs wegen zu geringer Anmeldezahlen nicht eingerichtet werden kann oder wegen hoher Anmeldezahlen überbelegt ist, eine Ersatzwahl an.

Gewählt werden können die Fächer Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Geschichte, Politische Weltkunde, Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Kunst, Musik, Darstellendes Spiel, Informatik.

Wer Informatik oder Darstellendes Spiel als Kurs in der Oberstufe und ggf. als Prüfungsfach im Abitur belegen will, muss in diesem Fach bereits in der 10. Klasse Unterricht gehabt haben.

Wer in der 9. Klasse Latein gewählt hat, muss dieses Fach in der 10. Klasse fortsetzen.

Ein Wechsel der Profilkurse nach dem ersten Halbjahr ist nicht möglich. In jedem Profilkurs werden zwei Wochenstunden unterrichtet. In jedem Halbjahr wird eine Klausur (im Fach Latein jeweils zwei Klassenarbeiten) geschrieben, die Termine dafür werden zentral festgesetzt. Alle Fächer werden benotet und sind versetzungsrelevant.