Aktueller Elternbrief

Elternbrief vom 26.11.2021

Liebe Eltern,

der erste Advent steht wieder vor der Tür und wir haben eine ähnlich dramatische Gesamtsituation wie vor einem Jahr.

Ich hoffe, dass die Schulen weiterhin offen bleiben können, um vor allem die psychischen Folgen des letzten Lockdowns nicht noch zu verstärken.

Auch wenn die meisten Infektionen (laut Aussage des Gesundheitsamtes) nicht im schulischen Kontext stattfinden, müssen wir in der Schule noch vorsichtiger sein, um unseren Beitrag dafür zu leisten.

Wir haben aktuell zehn infizierte Personen und acht Verdachtsfälle am Robert-Blum-Gymnasium über die verschiedenen Klassen und Jahrgangsstufen hinweg.
In der Stufenzuordnung sind wir weiterhin auf der Stufe „grün“.

Es gibt eine neue Allgemeinverfügung des Bezirkes:
https://www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/aktuelles/hinweise/artikel.1008519.php
Unser Ziel ist es den Status der „engen Kontaktpersonen“ in der Schule zu minimieren:
Mit einer regelmäßigen Lüftung, dem korrekten Tragen der Maske und dem Abstand halten (wo es möglich ist), können wir dies erreichen.

In der Cafeteria darf ab sofort der Aufenthaltsraum nur noch genutzt werden, wenn ein warmes Tellergericht bestellt worden ist. Alle anderen Schüler:innen müssen direkt nach dem Erwerb von Speisen und Getränken wieder auf den Schulhof gehen.

Der Tag der offenen Tür in Präsenz ist abgesagt worden.
Am Dienstag findet das nächste Schulentwicklungstreffen um 17:00 Uhr in der Aula statt.

Ich wünsche Ihnen eine besinnliche Adventszeit.

Herzliche Grüße

Jörg Häger
(Schulleitung)

 


Elternbrief vom 19.11.2021

Liebe Eltern,

auch in dieser Woche ist die Coronapandemie das beherrschende Thema in der Schule.
Die Infektionszahlen sind bei uns leicht gestiegen: sieben Infizierte Personen und neun Verdachtsfälle. Die Anzahl der engen Kontaktpersonen ist durch das Lüften und Maske tragen sehr gering.

  • Die Schule ist weiterhin auf der Stufe grün.
  • Um diesen Status nicht zu gefährden, würde ich es begrüßen, wenn Ihre Kinder versuchen auf dem Schulhof, wenn sie keine Maske aufhaben, auf die Abstände achten, auch wenn es nicht vorgeschrieben ist.
  • Insgesamt verhalten sich Ihre Kinder vorbildlich. Vielen Dank dafür.
  • Für die Winterferien ist die nächste Winterschule geplant. Weitere Informationen zur Anmeldung erhalten Sie zeitnah über eine weitere Kachel auf der Homepage. Anmeldeschluss ist der 29.11.2021.
  • Der Förderunterricht findet jetzt an drei Tagen jeweils um 14:30 Uhr statt: montags (Schwerpunkt Deutsch), mittwochs (Schwerpunkt Englisch), donnerstags (Schwerpunkt Mathematik).
  • Es freut mich, dass die Schüler:innen heute zum Vorlesetag jeweils an zwei Lesungen teilnehmen konnten, und so vielleicht wieder stärker zum Lesen angeregt worden sind.

Bleiben Sie gesund.

Herzliche Grüße

Jörg Häger
(Schulleitung)

 


Elternbrief vom 12.11.2021

Liebe Eltern,

bei der Betrachtung der aktuellen Infektionszahlen, ist es nicht unwahrscheinlich, dass auch in den Schulen demnächst Veränderungen stattfinden.
Um unter diesen Umständen möglichst alle Eltern zu erreichen, werden die Elternbriefe nach Absprache mit der GEV jetzt auch neben der Homepage über den Eltern-Klassen-Verteiler und das DSB-Mobile verbreitet.

Die aktuellen Infektionszahlen sind in dieser Woche mit vier Personen und acht noch nicht geklärten Verdachtsfällen (PCR-Ergebnis leigt nicht vor) gestiegen.
Die Schule (wie fast alle anderen Schulen auch) ist weiterhin auf der Stufe grün.
Eine potenzielle Änderung der Stufenzuordnung wird vom Gesundheitsamt vorgenommen und uns jeweils am Donnerstag für die folgende Woche mitgeteilt.

Zur Sicherheit möchte ich hier nochmal die Vorgehensweise bei potenziellen Infektionen mitteilen:

  • Es wird dreimal in der Woche gestestet. Geimpfte und genesene Schüler:innen dürfen sich testen, ungeimpte Schüler:innen müssen sich testen.
  • Sollte ein positives Testergebnis bei dem Antigen-Test vorliegen, wird von der Lehrkraft eine Bescheinigung ausgestellt, mit der die Person dann mit einem Elternteil zu einer der offiziellen Teststellen fährt, um einen kostenlosen PCR-Test durchführen zulassen. Die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel ist zu diesem Zweck nicht gestattet.
  • Bis zum Ergebnis des PCR-Tests bleibt die Person zu Hause.
  • Liegt ein positives Ergebnis vor, wird umgehend die Schule informiert.
  • Von uns werden umgehend die unterrichtenden Lehrkräfte informiert, die in der Sek I umgehend die Elternvertreter:innen informieren (in der Sek II wird eine Information der Eltern situationsabhöängig erfolgen).
  • Parallel dazu werden die Schüler:innen informiert und befragt, ob sie mit der betreffenden Person einen engen Kontakt hatten: Mehr als zehn Minuten ohne Mindestabstand und ohne Maske (z.B. in der Pause, beim Sport oder privat).
  • Wenn dieser enge Kontakt bestanden hat (entscheidend sind die zwei Tage vor dem PCR-Test) werden die Eltern informiert und die Schüler:innen können dann in Absprache mit den Eltern ggf. prophylaktisch nach Hause gehen. Parallel dazu informieren wir das Gesundheitsamt über die Kontaktpersonen.
  • Eine Quarantäne wird dann ggf. vom Gesundheitsamt individuell festgelegt.

Es besteht die Möglichlkeit, dass sich diese Abfolge oder einzelne Aspekte demnächst ändern, dann werden wir Sie umgehend infomieren.

Noch eine Erinnerung: Wir sind dabei die Schüler:Innendaten in die neue Lernplattform itslearning zu migrieren. Aktuell liegen uns die Einverständniserklärungen (Datenschutz) von 434 Schüler:innen vor. Es fehlen also noch einige Unterschriften. Die entsprechende Information hierzu finden Sie in der Elternemail vom 24.09.2021 verlinkt vor. Wir können auch noch mit der aktuellen Lernplattform weiterarbeiten. Es wäre aber schön, wenn bald alle Schüler:innen einen Zugang zu itslearning erhalten könnten.

In der nächsten Woche finden am Freitag zum Vorlesetag kleinere Veranstaltungen von der zweiten bis zur vierten Stunde statt (siehe eigene Kachel auf der Homepage).

Ich wünsche Ihnen ein gemütliches Novemberwochenende.

Verbleibe mit herzlichen Grüßen
Jörg Häger

 


Elternbrief vom 05.11.2021

Liebe Eltern,

in dieser Woche haben wir drei Personen, die an COVID-19 erkrankt sind. Die Infektionen scheinen aber im privaten Bereich erfolgt zu sein.

Es stehen ein paar Termine an:

  • Ab dem kommenden Montag ist der Soziale Trainingsraum nach Renovierung wieder nutzbar.
  • Am 19.11. zum Vorlesetag, sind von der zweiten bis zur vierten Stunde Lesungen geplant.
  • Für den 21.12. ist ein Weihnachtsmarkt in Planung.
  • Auch den Tag der offenen Tür am 08.01.2022 versuchen wir in Präsenz zu organisieren.
  • Alle geplanten Veranstaltungen werden / würden coronabedingt leicht verändert stattfinden.

Sollte sich die Infektionslage in der Schule und dem Bezirk verschlechtern, werden wir flexibel mit der neuen Situation umgehen und Sie umgehend informieren.

Ihnen und Ihren Kindern wünsche ich ein erholsames Wochenende.

Verbleibe mit herzlichen Grüßen

Jörg Häger
(Schulleitung)

 


Elternbrief vom 29.10.2021

Liebe Eltern,

der Start nach den Herbstferien ist soweit gut verlaufen. Ihre Kinder haben sich dreimal getestet. Es gibt keine positiv getestete Person bei uns an der Schule, nur drei Personen, die vorsorglich in Quarantäne befinden. In der kommenden Woche wird wieder dreimal getestet und danach voraussichtlich nur noch zweimal pro Woche.
Die Schule befindet sich weiterhin auf der Stufe grün.

Es gibt ein weiteres Impfangebot für Schüler:innen ab 16 Jahren. Wenn Sie daran Interesse haben,, finden Sie weitere Informationen unter: https://www.berlin.de/sen/bjf/corona/briefe-an-schulen/

Aus der Presse haben Sie bestimmt schon erfahren, dass der 23.12.2021 ein unterrichtsfreier Tag ist.

Im Nachgang an die erfolgten Feedbackgespräche, versuchen wir zeitnah auch die entsprechenden Förderangebote zu realisieren. Unabhängig von dem Programm „Stark trotz Corona“, gibt es aktuell schon eine für alle zugängliche Förderung im Fach Deutsch, montags um 14:30 Uhr und im Fach Englisch mittwochs um 14:30 Uhr.

In der nächsten Woche wird es eine technische Umstellung im Verwaltungsbereich geben. Aus diesem Grund können ggf. bestimmte Daten nicht abgerufen werden. Die daraus resultierenden Einschränkungen bitte ich vorab zu entschuldigen.

Am nächsten Dienstag ist eine kleine Delegation der Schule beim Bundespräsidenten eingeladen. Anlass ist die Vorstellung einer Briefmarke zum Gedenken an Robert Blum, aus der Serie „Aufrechte Demokraten“.

Verbleibe mit herzlichen Grüßen
Jörg Häger
(Schulleitung)

 


Elternbrief vom 08.10.2021

Liebe Eltern,

es freut mich, dass wir die erste Etappe des neuen Schuljahres vollständig mit Präsenzunterricht realisieren konnten. Die Infektionszahlen bei uns waren durchgängig sehr niedrig bis nicht vorhanden (aktuell zwei Personen).
Nach den Ferien wird in der Schule – bis auf Weiteres – wieder warmes Mittagessen angeboten.

Ein Thema, welches uns im kommenden Jahr beschäftigen wird, ist die Erarbeitung eines Schutzkonzeptes zu sexualisierter Gewalt.
Zu diesem Thema sollen im Januar 2022 (24.01. und/oder 25.01.) Thementage für alle Schüler:innen stattfinden.
Bei diesem Erarbeitungsprozess ist auch eine Partizipation der Eltern vorgesehen. Es wäre schön, wenn einige von Ihnen diesen Prozess begleiten und uns ggf. sogar als Referent:innen konkret im Januar unterstützen könnten. Bitte melden Sie sich bei Interesse bis zum 29.10.2021 per Email im Sekretariat. Vielen Dank.

Zur Erinnerung noch drei Termine für die Woche nach den Ferien:

  • 25.10. um 17:00 Uhr Schulentwicklungsteamtreffen in der Aula
  • 26.10. ab 17:00 Uhr Elternsprechabend zur Lernausgangslage
  • 28.10. Studientag zum Thema Demokratie, kein regulärer Unterricht für Ihre Kinder.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern erholsame Ferien und verbleibe mit herzlichen Grüßen
Jörg Häger
(Schulleitung)

 


Elternbrief vom 01.10.2021

Liebe Eltern,

  • es gibt eine Änderung des Musterhygieneplans der Senatsverwaltung zum Download: https://www.berlin.de/sen/bjf/corona/briefe-an-schulen/ – Die Auswirkungen für die Schüler:innen in den Oberschulen halten sich aber in Grenzen: keine Maskenpflicht bei Klassenarbeiten, drei Selbsttests pro Woche nach den Herbstferien.
  • Die aktuell verwendeten Selbsttests scheinen eine höhere Fehleranfälligkeit zu besitzen. Leider müssen wir Ihre Kinder bei einem positiven Ergebnis im Antigentest trotzdem direkt (von Ihnen begleitet) zu einer der PCR-Teststellen des Senats schicken.
  • Das Infektionsgeschehen an der Schule ist soweit nicht vorhanden (eine positiv getestete Person).
  • Für den kommenden Mittwoch (06.10.) ist ab der zweiten Stunde ein Warnstreik der GEW geplant. Möglichen Unterrichtsausfall entnehmen Sie bitte dem Vertretungsplan.
  • In der kommenden Woche kommt die Präventionsbeauftragte der Polizei in die Schule. In den achten Klassen zum Thema Drogen und in den siebten Klassen zum Thema Vandalismus.
  • Für den Fall, dass Sie die Einverständniserklärung (itslearning, Schulfotograf) noch nicht unterschrieben haben, möchte ich Sie bitten dies zeitnah zu erledigen und Ihren Kindern den unterschriebenen Zettel mitzugeben.

Verbleibe mit herzlichen Grüßen
Jörg Häger
(Schulleitung)

 


Elternbrief vom 24.09.2021

Liebe Eltern,

heute sind es wieder einige Informationen, die ich Ihnen mitteilen möchte:

  • Ihre Kinder erhalten am Montag eine zweiseitige Datenschutzerklärung ausgehändigt, wo ich Sie bitten möchte diese zeitnah auf beiden Seiten zu unterschreiben. Es geht um die Schulfotos und um die Lernplattform itslearning. Die Datenschutzinformationen zu der Lernplattform finden Sie hier.
  • Am 07.10.2021 findet um 18:00 Uhr in der Aula ein weiteres Gespräch zum Umgang mit (politischen) Veranstaltungen statt. Das Ziel dieses Gespräches ist es einen Fahrplan festzulegen, wie wir zukünftig im Einklang mit unserem Leitbild in diesem Themenfeld agieren möchten. Die Personenzahl ist wieder auf 60 begrenzt. Die Anmeldung erfolgt über das Sekretariat (3G für Eltern).
  • Auf der Homepage finden Sie neue Dokumente zur Kommunikation und den Zuständigkeiten (unter „Schulorganisation„), sowie zu den Konfliktlösungswegen (unter „Pädagogische Handlungskonzepte„).
  • Informationen zur Prävention und Aufklärung finden Sie zusammengestellt von Frau Stolzenburg unter: https://padlet.com/schulsozialarbeit2021rbg/c03ocigmgqnwkwm5
  • Am kommenden Montag (27.09.) findet um 17:00 Uhr das erste Treffen des Schulentwicklungsteams in der Aula statt, zu dem Sie herzlich eingeladen sind.
  • Am Dienstag (28.09.) findet von 08:30 Uhr bis um 10:30 Uhr die Personalversammlung des Bezirkes statt. Ein Großteil des Unterrichtes wird voraussichtlich erst ab der fünften Stunde stattfinden. Die konkreten Informationen entnehmen Sie bitte dem Vertretungsplan.

Ich wünsche Ihnen eine gute Woche und verbleibe mit herzlichen Grüßen

Jörg Häger

 


Elternbrief vom 17.09.2021

Liebe Eltern des Robert-Blum-Gymnasiums,

in dieser Woche hat sich unsere Schulsozialarbeiterin Frau Stolzenburg in den Klassen vorgestellt und die ersten Anliegen bearbeitet.
Für die Ferien hat Frau Stolzenburg für Ihre Kinder folgende Angebote zusammengestellt:

Am 22.09.2021 findet bei uns die Juniorwahl statt.

Verbleibe mit besten Grüßen

Jörg Häger

 


Elternbrief vom 10.09.2021

Liebe Eltern,

  • dem neuen GEV-Vorstand gratuliere ich und freue mich auf die Zusammenarbeit. Für Ihre nicht persönlichen Anliegen an die Schule verwenden Sie bitte zukünftig folgende Emailadresse: gev@robert-blum-schule.de
  • Es gibt aktuell bei uns keine infizierten oder sich in Quarantäne befindenden Personen.
  • Bei allen Teilnehmer:innen des Aufarbeitungsgespräches am 07.09. möchte ich mich herzlich für die offene und konstruktive Aussprache bedanken. Mein besonderer Dank gilt dem Gesprächsleiter Herrn Kany vom Gottfried-Keller-Gymnasium. Bei Interesse am Protokoll wenden Sie sich bitte an die oben genannte Emailadresse.
  • Ab dem kommenden Montag startet für drei Wochen die Testphase zur Handynutzung in den Pausen. Die Evaluation findet dann in der ersten Oktoberwoche statt.
  • Ebenfalls ab dem kommenden Montag wird unsere neue Schulsozialarbeiterin Frau Stolzenburg (siehe eigene Kachel) bei uns mit der täglichen Arbeit beginnen. Auf diese Bereicherung freuen wir uns sehr.

Verbleibe bis zur nächsten Woche mit besten Grüßen

Jörg Häger

 


Elternbrief vom 03.09.2021

Liebe Eltern,

nach einer bewegten und bewegenden Woche möchte ich Ihnen wieder ein paar Informationen zukommen lassen.

  • Für das Aufarbeitungsgespräch am kommenden Dienstag rund um die abgesagte Podiumsdiskussion, möchte ich nicht selber die Gesprächsleitung übernehmen, da ich direkt in die Vorgänge involviert bin. Aus diesem Grund habe ich den Schulleiter Herrn Kany, der in Charlottenburg ein Gymnasium leitet, welches ebenfalls im Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ist, gebeten, die Gesprächsleitung zu übernehmen. Es werden außerdem zwei Vertreter:innen des Netzwerkes anwesend sein.
  • Momentan gibt es zwei infizierte Personen und vier Personen, die sich vorsorglich in Quarantäne befinden.
  • Die Maskenpflicht ist bis zum 03.10.2021 verlängert worden.
  • Es wird zweimal pro Woche getestet (montags und donnerstags).
  • Sollte eine telefonische Krankmeldung nicht möglich sein, können Sie Ihre Kinder auch unter folgender Emailadresse krank melden: krankmeldung@robert-blum-schule.de
  • Am kommenden Mittwoch findet ein Wandertag statt.

Verbleibe mit besten Grüßen

Jörg Häger

 


Elternbrief vom 20.08.2021

Liebe Eltern,

der Schulbetrieb läuft weiterhin weitgehend reibungsarm.
Folgendes möchte ich Ihnen heute mitteilen:

  • Die Maskenpflicht im Schulgebäude ist bis zum 03.09. verlängert worden.
  • Es gibt aktuell eine infizierte Person und vier weitere Personen in Quarantäne.
  • Alle Familien, die einen aktuellen berlinpass-BuT-Status haben, zeigen bitte den Nachweis bis zum 03.09.2021 im Sekretariat vor. Das Vorzeigen erfolgt in der Regel durch die Kinder.
  • Für den 31.08.2021 ist eine Podiumsdiskussion zur Vorbereitung auf die Bundestagswahl geplant. Es werden Bewerber:innen von allen im Bundestag vertretenen Parteien anwesend sein. Um das Infektionsrisiko gering zu halten, werden nur die Leistungskurse Politikwissenschaft und Geschichte teilnehmen.
  • Das geplante Willkommensfest wird aufgrund des erhöhten Risikos, die Maßnahmen der Infektionsschutzverordnung nicht einhalten zu können, nicht stattfinden.
  • Der Terminplan für das erste Schulhalbjahr wird in den nächsten Tagen auf der Homepage erscheinen.
  • Ab Mitte September wird eine Schulsozialarbeiterin das Robert-Blum-Gymnasium verstärken.
  • Ab dem kommenden Montag werden die Toiletten im ersten Stock (im Haupt- und Gartenhaus) als divers-/Unisextoiletten ausgewiesen.

Verbleibe bis zur nächsten Woche mit herzlichen Grüßen

Jörg Häger
(Schulleitung)

 


Elternbrief vom 13.08.2021

Liebe Eltern des Robert-Blum-Gymnasiums,

die erste Schulwoche im Schuljahr 2021/2022 ist soweit erfolgreich verlaufen. In den Pausen habe ich eine positive Grundstimmung bei den Schüler:innen wahrgenommen.
Die neuen siebten Klassen sind in Etappen hier an der Schule begrüßt und in die Schulgemeinschaft aufgenommen worden.

Das Infektionsgeschehen an der Schule liegt bei nahezu null. Die Schule befindet sich auf der Stufe „grün“. Es können also auch die Arbeitsgemeinschaften und anderen Aktivitäten (mit Einschränkungen) stattfinden

Es ist für die nächste Zeit geplant über die Homepage und diese Nachrichten mit Ihnen zu kommunizieren. Ich möchte Sie also bitten in der Regel mindestens am Freitag Nachmittag einmal die Homepage zu besuchen. So ist sichergestellt, dass Sie alle Zugang zu den Informationen erhalten. Mögliche Änderungen in der Kommunikationsstruktur werden mit der GEV besprochen.

In der nächsten Woche erhalten Sie voraussichtlich eine Terminübersicht für das erste Schulhalbjahr.

In der kommenden Woche wird es eine unverbindliche quantitative Abfrage für ein potenzielles Impfinteresse bei den über 16 jährigen Schüler:innen geben. Sollte sich daraus ein konkretes Impfangebot der Senatsverwaltung ergeben, würden wir Sie rechtzeitig informieren.

In der Hoffnung, dass in den kommenden Wochen etwas Normalität einkehrt und Bildung und soziales Wohlbefinden im Fokus stehen, verbleibe ich mit herzlichen Grüßen

Jörg Häger
(Schulleitung)

 


Elternbrief vom 04.08.2021

Liebe Eltern,

in wenigen Tagen beginnt das neue Schuljahr und die Ungewissheit, was uns alles erwartet, bleibt bestehen. Wir wünschen uns, dass wir viele von den etablierten Aktivitäten des Robert-Blum-Gymnasiums umsetzen können und vor allem, dass wir mit möglichst viel Präsenzunterricht durch das Schuljahr 2021/2022 kommen.

Im Anhang finden Sie den Brief von der Bildungssenatorin Frau Scheeres zum neuen Schuljahr. Dort finden Sie die wichtigsten Informationen und Vorgaben.

In der Hoffnung, dass Ihre Kinder und Sie sich in den letzten Wochen etwas erholen konnten, wünsche ich uns allen einen guten Start ins neue Schuljahr.

Verbleibe mit besten Grüßen
Jörg Häger
(Schulleitung)

21-03-08-Eltern-Schreiben-von-Senatorin-Scheeres