Spanisch

 

Spanisch gehört zu den weitverbreitetsten Sprachen der Welt. Es ist die Muttersprache von etwa 470 Millionen Menschen. Die spanische Sprache eröffnet den Zugang zu einem vielfältigen Kulturraum in Spanien und Lateinamerika, der mehr zu bieten hat als Flamenco, Fiesta, Paella und Salsa. Im Spanischunterricht geht es daher auch darum, einen vertieften Einblick in das Leben und die Kultur der vielen Länder zu gewinnen, in denen Spanisch gesprochen wird.

Am Robert Blum Gymnasium kann man Spanisch als 2. Fremdsprache ab Klasse 7 lernen. Es gibt auch die Möglichkeit, Spanisch in der 9. Klasse als 3. Fremdsprache zu wählen, wobei der entsprechende Wahlpflichtkurs nur bei ausreichender Nachfrage eingerichtet werden kann. Darüber hinaus ist Spanisch auf Wunsch Prüfungsfach im mündlichen oder schriftlichen Abitur.

Grundlage des Spanischunterrichts in der Sekundarstufe I ist das Lehrwerk “¡Vamos! ¡Adelante!” (Klett Verlag). Mit zunehmender Sprachkompetenz der Schülerinnen und Schüler werden unterschiedliche lehrwerksunabhängige Materialien wie z.B. Filme und Lektüren eingesetzt. In der Sekundarstufe II wird das Lehrwerk „Punto de vista“ (Cornelsen Verlag) neben vielen authentischen und aktuellen Materialien verwendet.

Seit 2015 findet jährlich ein Austausch mit einer spanischen Partnerschule, dem Instituto Pla Marcell, statt, das sich in Cardedeu, einem kleinen Ort in der Nähe von Barcelona, befindet. Der Austausch richtet sich an Schüler*innen der 9. Klassen. Außerdem gibt es eine jahrgangsübergreifende Spanisch-AG, in der die Teilnehmer*innen viele Facetten der Lebenswelt spanischsprachiger Länder kennenlernen können.

Im Juni und Juli 2018 wird außerdem in Kooperation mit anderen Berliner Schulen ein Austausch mit der Deutschen Schule in Guyaquil, Ecuador, durchgeführt.