Philosophie (Sek. II)

Was kann ich wissen ? – Was soll ich tun ? – Was darf ich hoffen ? – Was ist der Mensch ?
(Immanuel Kant)

Seit dem Schuljahr 2011/2012 gibt es an unserer Schule auch das Fach Philosophie in der Oberstufe.

Philosophie kann bei uns zurzeit als Grundkurs für zwei oder für vier Semester und auch als Prüfungsfach gewählt werden.

Der Grundkurs Philosophie versteht sich als eine Weiterführung des Faches Ethik der Sekundarstufe I.

Ausgehend von konkreten Problemen des individuellen und gesellschaftlichen Lebens beginnt das Philosophieren mit dem Infragestellen von Gewissheiten: dem Zweifel. Philosophieren heißt, sich mit philosophischen Fragen zu beschäftigen und dabei sowohl die eigene Position zu begründen als auch verschiedene philosophische Positionen kennenzulernen. Philosophiert wird in Abhängigkeit von bestimmten Schwerpunktthemen der vier Semester, die sich nach Kants Fragen Was soll ich tun?Was ist der Mensch?Was kann ich wissen?Was darf ich hoffen? gliedern:

1. Semester: die Begründung von Werten und Normen durch verschiedene ethische Theorien sowie die Auseinandersetzung mit individuellen und gesellschaftlichen Werten und Normen einschließlich ihrer Konsequenzen

2. Semester: Auseinandersetzung mit philosophischen Konzepten zu Menschen- und Gesellschaftsbildern sowie Fragen der Bestimmung des Menschen

3. Semester: erkenntnistheoretische Auseinandersetzung mit Geltungsansprüchen auf Wahrheit und Gewissheit sowie Fragen des Verhältnisses von Denken, Sprache und Wirklichkeit

4. Semester: Fragen der Letztbegründung des Seins, der Sinnstiftung und der Utopie

Auch für den Philosophieunterricht stehen verschiedene Nachschlagewerke, Lehrbücher, Medien und Materialien zur Verfügung; als Fachraum wird in der Regel der Ethik-Fachraum genutzt.