Musik

Der Fachbereich Musik verfügt über einen Instrumentenraum sowie drei gut ausgestattete Fachräume, von denen einer als Keyboardraum genutzt wird, der allen SchülerInnen einer Klasse das Keyboardspielen ermöglicht. Außerdem nutzen die SchülerInnen die Aula mit ihrem technischen Equipment.

Für den Unterricht, die Arbeitsgemeinschaften und diverse schulische Aufführungen steht ein umfangreiches Sortiment an Musikinstrumenten zur Verfügung: Keyboards, Gitarren, Orff-Instrumentarium, Streichinstrumente, Blasinstrumente, Percussion usw. sowie das Instrumentarium und Equipment für verschiedene Bandformationen.

Die Unterrichtsangebote:

Musikunterricht in den Klassen 7 – 10:

„Musik hören, machen, verstehen“ ist der Leitsatz für unseren Unterricht in der Mittelstufe. Oder – wie es im Berliner Rahmenlehrplan für Musik steht-  Musik wahrnehmen und deuten, Musik gestalten und aufführen, Musik reflektieren und kontextualisieren.

Die Schülerinnen und Schüler lernen alte und neue, klassische und populäre Musikwerke kennen. Kenntnisse in Musiktheorie vertiefen das Verständnis, und das praktische Musizieren mit unterschiedlichen Instrumenten steht im Zentrum der Unterrichtsarbeit. Konzertbesuche und die Teilnahme an außerschulischen Workshops finden regelmäßig statt.

Wahlpflichtfach Kultur in Klasse 9

Musik, bildende Kunst, Deutsch und Darstellendes Spiel verbinden sich fächerübergreifend in diesem Wahlpflichtfach. Hier ist Raum für eigenes Experimentieren, z.B.:

  • Wie kann man einen Text mit Musik vertonen?
  • Welche Farben passen zu einer Beethoven-Sinfonie?
  • Theaterszenen mit passender Bühnenmusik selbst ausdenken ….–

Der Kurs ist für alle geeignet, die Interesse und Engagement zeigen. Besondere Vorkenntnisse (z.B. Theater-Erfahrung, Fähigkeiten auf einem eigenen Musikinstrument)
sind sehr willkommen, aber nicht Bedingung für die Teilnahme.

Profilkurs in Klasse 10

Der Profilkurs bereitet auf den Unterricht in der Oberstufe vor. Ganz unterschiedliche Themen können behandelt werden. Die Auswahl hängt stark von den Vorkenntnissen und Wünschen der TeilnehmerInnen ab.

  • Musikpraxis: Musizieren mehrstimmiger Sätze aus unterschiedlichen Epochen bzw. unterschiedlicher Musikstile
  • Praktische Anwendung musiktheoretischer Grundkenntnisse, z.B. Songwriting
  • Überblick Musikepochen(Barock – Klassik – Romantik – Moderne)
  • Einführung in die Analyse und Interpretationvon Werken unterschiedlicher musikalischer Gattungen aus verschiedenen Epochen
  • Einführung grundlegender musikalischer Fachbegriffe
  • Musiktheorie: drei-/vierstimmige Akkorde, Stufen-/Funktionstheorie, Kadenz, verschiedene weitere harmonische Modelle
  • Einführung in die Erörterung einfacher musikästhetischer Texte
  • Einführung in die Klausurformate der Oberstufe: Analyse und Interpretation sowie Erschließung von Musik durch Erörterung musikbezogener Texte

Grundkurse Musik

Die Arbeit in den Grundkursen der Oberstufe baut auf den Fähigkeiten auf, die in den Klassen 7 – 10 erworben wurden. Die Themen des Curriculums werden in Verbindung mit dem oben erwähnten Leitsatz „Musik hören, machen, verstehen“ erarbeitet.

Musikensemblekurse

Am Robert-Blum-Gymnasium werden verschiedene Musikensemble-Kurse angeboten. Es können beliebig viele Kurse gewählt und zwei davon im Abitur eingebracht werden (Ausnahme: Eventmanagement: nur in Q1/2).

  • Alle Kurse sind dreistündige Grundkurse.
  • Wie bei jedem Grundkurs wird die Semesternote zu zwei Dritteln aus dem „Allgemeinen Teil“ = AT und zu einem Drittel aus der Klausurnote gebildet.
  • Die Klausur kann durch eine Projektarbeit /Klausur-Ersatzleistung (=KEL) ersetzt werden.“

(aus: Fachbrief Musik Nr. 6)

Chor (mc)

Zum einen werden im GK Chor mit allen SchülerInnen gemeinsam sowohl kleinere Stücke (wie z. B. „Circle Songs“), populäre Songs (bekannt aus den Charts, von Spotify oder Tik-Tok), als auch gelegentlich größere, längere Werke aus dem Bereich Pop einstudiert.

Zum anderen wird im Kurs in kleinen Gruppen ein eigener Song geschrieben, sodass das in Klasse 10 erworbene Wissen über das Songwriting im Unterricht aufgegriffen, weiterentwickelt und praktisch angewendet wird.

Instumenten-Mix (mi)

Hier können alle Schüler*innen teilnehmen, die gerne in einer Gruppe gemeinsam Musik machen wollen. Alle Instrumente sind möglich und willkommen! E-Gitarre – Geige – Xylophon – Schlagzeug – Ukulele …

Unterschiedliche Levels an Vorkenntnissen integrieren wir in passenden Arrangements.

Inhalte und Themen:

  • In der Gruppe zusammen üben und spielen
  • Stückauswahl treffen – gemeinsam und kriterienbasiert
  • Strategien der Probenarbeit kennenlernen und ausprobieren
  • Probenarbeit planen – auswerten – reflektieren
  • Song/Stück für die Spieler*innen der Gruppe arrangieren
  • Coverversionen anhören und vergleichen
  • Eigene Coverversionen erarbeiten und spielen
  • Formenlehre und Harmonielehre – mit konkretem Bezug zur Praxis
  • Möglich: Neue Instrumente ausprobieren und spielen lernen
  • Auftritt bei Schulkonzerten, z.B. Winterkonzert, Treppenkonzert…

Event-Management (me)

Im Musik Event-Kurs geht es darum, musikalische Events professionell zu planen und umzusetzen. Es wird Grundwissen zum Thema Eventmanagement vermittelt, musikalische Events in der Musikgeschichte werden untersucht und musikalische Events selbst umgesetzt.

Der Kurs verlangt ein hohes Maß an Eigenverantwortung sowie solide Grundkenntnisse in der musikalischen Praxis (z. B. ein Instrument spielen können, gerne singen, Noten lesen können).

Neben einer Klausur, in der theoretisches Wissen angewendet wird, und kreativer Mitarbeit im Unterricht erfolgt die Leistungserbringung durch die Reflexion geplanter und durchgeführter schulischer Veranstaltungen (Winterkonzert, musikalischer Weihnachtsmarkt, Vorlesetag, usw.) z. B. in Form eines Portfolios.

Musical (mm)

Im Musical-Ensemblekurs erarbeiten die Schüler*innen eine Musicalaufführung. Da es sich um Eigenproduktionen handelt, entstehen ganz unterschiedliche und herausfordernde Aufgaben:

  • Vor- und Nachbereitung der Proben der Arbeitsgemeinschaft Musical, an welcher insgesamt ca. 60 SchülerInnen und Schüler aus allen Jahrgängen teilnehmen,
  • Organisation von Proben und Aufführungen,
  • Szenen-, Figuren- und Rollenentwicklung,
  • Schreiben von Szenen, Drehbuchsequenzen und Songtexten,
  • Gestaltung von Bühnenbildern, Plakaten und Kostümen,
  • Entwicklung musikalischer Ideen und Songs,
  • Übernahme von Verantwortung bei der Umsetzung eigener Ideen

Zum Ende des 1. Schulhalbjahres entsteht eine Szene, die beim Winterkonzert aufgeführt wird. Das 2. Schulhalbjahr endet mit mehreren Aufführungen der im gesamten Jahr entwickelten Eigenproduktion eines Musicals.

Band-AG

Gesang, Gitarre, Klavier, E-Bass und Schlagzeug sind zur Zeit in der Band vertreten. Es wird Musik nach Wahl der Schülerinnen und Schüler gespielt und bei Schulveranstaltungen aufgeführt. Die Band sucht noch Mitglieder, z.B. Saxophon, Trompete oder andere Melodieinstrumente.
Die Band wird von Herrn Sven Koop geleitet.

Streicher-AG

Mo, 8. Std. Streicher Basics (Rut). Wir üben für das Ensemble und lernen das Instrument (Anfänger und Fortgeschrittene!)

  • Di, 7. Std. Streicher Basics (Rut) s.o.
  • Di, 8.+9.Std. (Rut + Qub): Wir spielen gemeinsam im Streicher-Ensemble und üben für Auftritte. (Anfänger und Fortgeschrittene!)
  • Leitung: Frau Quabeck und Frau Dr. Ruthemeyer

Theater- und Musical-AG

Ziel:    eine Aufführung am Ende des Schuljahres

  • Theater spielen
  • Drehbuch schreiben
  • Rollen entwickeln
  • Songs schreiben (Texte und/oder Musik)
  • Tanzchoreographien entwickeln
  • Rappen und Singen – Solo, zu zweit/dritt …, in Gruppen und im Chor
  • Bandproben (GitarristIn, BassistIn, KeyboarderIn, SchlagzeugerIn, …)

Und all das wird einstudiert und zusammengefügt zu einem Theaterstück mit Musik/ einem Musical. Wer?SchülerInnen aus allen Jahrgängennehmen teil.

Was du machen kannst? Die Dinge davon, zu denen du am meisten Lust hast. Wenn du etwas Besonderes kannst (tanzen, Akrobatik, rappen, … bauen wir es nach Möglichkeit ein).

Wie lange? 2-3 Schulstunden pro Woche, außerdem findet eine Fahrt statt, an der du (hoffentlich) teilnehmen darfst.

  • Mittwoch 8., 9. und 10. Stunde, also ab 14.35 Uhr
  • Leitung: Frau Borchart

Querflöten & Gitarren- AG

Für wen?

  • Alle, die gerne Querflöte spielen wollen (Anfänger & Forgeschrittene)
  • Alle, die gerne mit der Gitarre Songs begleiten wollen
  • Gesucht wird noch ein(e) Bass-Spieler(in)!

Inhalte und Ziele:

  • erste Spielerfolge auf dem neuen Instrument
  • Stücke für die vorhandene Besetzung üben und spielen
  • Alle Stilrichtungen sind möglich (Pop bis Klassik), auch gerne nach euren Wünschen und Vorschlägen
  • Auftritte beim Sommerfest, Winterkonzert u.a.

Eigenes Instrument?

  • Ein eigenes Instrument zu haben ist sinnvoll, es können auch Instrumente ausgeliehen werden.
  • Mittwoch, 8. + 9. Stunde
  • Leitung: Frau von Trotha

Saxophon-AG (Anfänger + Fortgeschrittene)

Für wen?

  • Alle, die Lust haben, Saxophon zu lernen und damit in der Gruppe Musik zu machen.

Inhalte und Ziele:

  • Wir lernen und spielen Stücke, die ihr euch selbst aussucht.
  • Wir bilden eine Projektgruppe mit der Gitarren-AG: Die Saxophon & Gitarren-Combo, dort proben wir für Auftritte, z.B. für das Sommerfest oder Winterkonzert.            

Eigenes Instrument?

  • Ein eigenes Instrument zu haben ist sinnvoll, es können auch Instrumente ausgeliehen  werden.
  • 2 Gruppen:     Dienstag oder Donnerstag, 8.  Stunde
  • Leitung: Frau von Trotha

Saxophon & Gitarren-Combo

Diese AG ist eine Projekt-Gruppe, hier treffen sich Mitglieder aus der Saxophon-AG und der Gitarren-AG und üben gemeinsam an Stücken in einer größeren Besetzung.

Wir treten bei Schulkonzerten auf, z.B. beim Winterkonzert oder beim Schulfest

Die Combo besteht aus: Alt-Saxophonen, Tenor-Saxophonen, Gitarren, E-Bass, Schlagzeug

  • nach Absprache:   Freitag 8. + 9. Stunde
  • Leitung: Frau von Trotha

Technik-AG

Die Mitglieder betreuen Musik- und Theateraufführungen mit Ton- und Lichttechnik.

  • 8., 9. und 10. Stunde, also ab 14.35 Uhr
  • Leitung: Herr Noack