Jugend forscht

Mehrere Schüler des Robert Blum Gymnasiums haben in diesem Jahr am Wettbewerb “Jugend forscht” teilgenommen und unsere Schule würdig vertreten.

Zu den Teilnehmern gehören:

 

Janis Albinus und Francesco Mastroianni (Klasse 7c) haben zu dem Thema “Wie schnell orientieren sich Ameisen in einem Labyrinth und welche Orientierung haben von Ameisen selbst gebaute Gänge” in der Sparte “Schüler experimentieren, Biologie” geforscht und belegten im Regionalwettbewerb Süd den 2. Platz.

Hüseyin Karakütük (Q2) beschäftigte sich dem dem Thema “Solarzellen an Hauswänden – Eine sinnvolle Ergänzung zu Photovoltaikanlagen auf dem Dach?” in der Sparte “Jugend forscht, Technik”. Er erzielte den 3. Platz im Regionalwettbewerb Süd.

Justus Rademacher, Phillip Müller und Yasin Pas (Klasse 8c) arbeiteten an dem Thema “Ist W-Lan-Strahlung gesundheitsgefährdend?” in der Sparte “Schüler experimentieren, Arbeitswelt”.