FAQ für Eltern

A

  • Arbeitsgemeinschaften (AGs)

    Es gibt verschiedene Arbeitsgemeinschaften, die jeweils zu Beginn des Schuljahres eingerichtet wer-den – je nachdem, wie viel Kapazitäten der Lehrkräfte jenseits des Unterrichts noch zur Verfügung stehen. In den ersten Unterrichtswochen werden die aktuellen AGs bekanntgegeben (auf →itslearning und der →DSB-App), so dass die Schüler:innen sich informieren und anmelden können. Die AGs finden in der Regel in der achten und neunten Stunde statt. Die Teilnahme sollte kontinuierlich sein und wird auf dem Zeugnis vermerkt.

  • Abitur

    Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

  • Auslandsjahr

    Schüler:innen können auf Antrag für einen Schulbesuch im Ausland beurlaubt werden. Üblicherweise findet das Auslandsjahr nach der 10. Klasse statt und nach dem Jahr steigt die/der Schüler:in dann in die 11. Klassenstufe wieder ein. Man sollte sich frühzeitig mit der Schulleitung in Verbindung zu set-zen, um die Möglichkeiten und Voraussetzungen für ein Schuljahr im Ausland zu klären. Der Auslands-aufenthalt muss dann selbst organisiert werden. Informationen findet man u.a. hier: www.aja-org.de, www.wege-ins-ausland.de, www.jugendbildungsmesse.de

  • Absoluter Platzhalter

    Toggle Content

  • 18. März 1848

    Der Gedenktag der Märzrevolution ist eng mit dem Namensgeber des Robert-Blum-Gymnasiums verknüpft. Am 18. März 1848 fand die Märzrevolution in Deutschland statt, als Tausende von Menschen in Berlin auf die Straßen gingen und für politische und bürgerliche Freiheiten demonstrierten. Auch wenn die Revolution letztlich scheiterte, ist der 18. März ein Meilenstein im Streben nach politischer Veränderung und Gleichheit in Europa. Ein wichtiger Vertreter der Märzrevolution war Robert Blum. Am 18. März findet jedes Jahr eine Gedenkveranstaltung am Brandenburger Tor in Berlin statt. Ein:e Schüler:in des Robert-Blum-Gymnasiums vertritt auf dieser Gedenkveranstaltung zum 18. März die Schule und hält eine Rede.

B

  • Berufsorientierung

    Am Robert-Blum-Gymnasium finden…

  • Bezirkselternausschuss (BEA)

    Im BEA kommen einmal im Monat die Elternvertreter:innen aller Schulen des Bezirks zusammen, um aktuelle schulische Themen zu besprechen. An den Sitzungen nehmen auch die für Schulpolitik zuständigen Vertreter:innen des Bezirks teil. Die Gesamtelternvertretung (GEV) wählt zwei Mitglieder und zwei Vertreter:innen in den BEA.